111213145

Wir gründen diese freie Kindertageseinrichtung, um Geschwister- und Mitarbeiterkindern, Kindern aus dem unmittelbaren Wohnumfeld und andere Interessenten an 15 Stunden der Woche zu betreuen und deren Eltern die Möglichkeit zu geben, sich zu begegnen und unter Begleitung einer erfahrenen Kindergärtnerin über Erziehungsfragen auszutauschen.

Verbindendes Motiv soll das gemeinsame Arbeiten sein, das bei den Kindern im Spiel zum Ausdruck kommt, bei Erwachsenen in der Verrichtung sinnvoller und notwendiger Tätigkeiten des Alltags und handwerklicher Fertigkeiten für die Kinder erlebbar wird.

Das Angebot soll der Vorlauf für einen späteren Schulkindergarten an der Neuen Waldorfschule Dresden sein, und eine Elternschaft versammeln, die die nötige Gründungsarbeit leisten kann, sobald die Aufnahme des Kindergartens in den Bedarfsplan möglich wird.

Ort: Gelände der Neuen Waldorfschule Dresden, Heinrich-Mann-Str. 40, 01257 Dresden.

Es wurde bereits ein Zirkuswagen beschafft, der auf der Wiese bei der Neuen Waldorfschule Dresden stehen wird. Von diesem ausgehend können die Kinder je nach Alter die angrenzenden Grünflächen oder auch die umliegende Natur des Lockwitzbachgrundes erkunden.

Voraussichtlicher Beginn: 01.09.2020 (nach den Sommerferien).

Zielgruppe: Kinder zwischen 1 und 7 Jahren; bis zum 3. Lebensjahr zusammen mit einem Elternteil. Anfangs maximal 8 Kinder in der Gruppe. Je nach Bedarf der Eltern können für die kleinen Kinder auch separate Termine angeboten werden (Krabbelgruppe).

Angebot: Mögliches Zeitmodell: Mo und Di Spielkreis als Krabbelgruppe, Mi, Do, Fr Spielgruppe mit Kindern ab 3 Jahren. Hier sollen auch die Bedürfnisse der Eltern mit einfließen. Für die Kinder wäre es hilfreich, wenn es sich um 2 oder 3 aufeinanderfolgende Tage handelt, damit sie leichter eintauchen können.

Träger: Die Spielgruppe wird vom gemeinnützigen éMorgenstern Dresden e.V.' getragen und verantwortet. Dabei besteht von Anfang an eine enge Kooperation mit der Neuen Waldorfschule Dresden.

Schließtage: Die Spielgruppe richtet sich mit ihren Schließzeiten nach dem Hort der Neuen Waldorfschule Dresden, um jüngere Geschwister von Schulkindern zu berücksichtigen.

Essen: Ein kleiner Imbiss aus mitgebrachten Speisen wird eine Vormittagszäsur im Tagesablauf setzen.

Personal: Frau Romy Möhrke, erfahrene Waldorferzieherin und Mitglied im Vorstand der Neuen Waldorfschule, wird die pädagogische Leitung des Spielkreises übernehmen. Für den Ausbau des Zirkuswagens haben wir mit Ronald Kolbe einen befreundeten Zimmermann gewinnen können, der Erfahrung im Ausbau von Bauwagen hat.

Finanzierung: Da das Projekt nicht genehmigungspflichtig ist, also auch keine Aufnahme in den Bedarfsplan der Stadt Dresden findet, wird es weder von der Stadt noch vom Land Sachsen gefördert. Die anfallenden Kosten müssen durch die Teilnehmer und durch noch zu findende Sponsoren getragen werden. Die Beschaffung eines Zirkuswagens wurde von Mitgliedern des Morgenstern Dresden e.V. im Sinne eines Darlehens mit Bürgschaft getragen. Auch hier wird noch ein Sponsor gesucht.

Kosten: Je nach Anzahl der Kinder entfallen auf jedes Kind ca. 150 bis 180 Euro pro Monat.

Info-Abend: Um das Projekt bekannt zu machen, laden wir am 13.03.2020 zu einem Informationselternabend ein Dieser findet um 18 Uhr in den provisorischen Schulräumen der Neuen Waldorfschule Dresden, Heinrich-Mann-Str. 40, 01257 Dresden statt.


Stand: 22.02.2020

Downloads zum Spielkreis:

"Einladung zum Infoabend"

"Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare."

Christian Morgenstern


Links Downloads Impressum Datenschutzerklärung